Interview mit dem Triumph-CEO

Für Rainer Dörr, den neuen Triumph-Händler in der bayrischen Hauptstadt, war es schon eine besondere Ehre, dass zum Eröffnungswochenende seines neuen Zentrums in der Motorworld München am 14. April der Triumph-CEO Nick Bloor aus England eingeflogen war.

Rainer Dörr, Gründer und Inhaber von Deutschlands wohl am breitesten aufgestellten Supersportwagenhändlers mit insgesamt 15 Marken im Portfolio vertreibt Automodelle der Marken McLaren, Lamborghini, Bugatti, Pagani, Pininfarina, Dallara, Aston Martin, Singer, BAC, Czinger, Morgan und KTM (X-Bow) – und nun die Motorradmarke Triumph. Standorte gibt es in Frankfurt, Berlin, München, Stuttgart und am Hockenheimring.

Der Inhaber der 200-Millionen-Euro-Jahresumsatz schweren Dörr Group ist selbst begeisterter Motorradfahrer. Bereits im zarten Alter von elf Jahren startete er aktiv im Motocross und schaffte es als 16-Jähriger 1986 Deutscher Juniorenmeister in der 80-Kubik-Klasse zu werden. Dieser Background half Ralf Dörr, bei der Investition für die Kultmarke Triumph, die an ihn herangetragen wurde, nicht lange zu fackeln, sondern sofort ja zu sagen.

Die Chemie zwischen den beiden Petrol Heads und Vollblutunternehmern Nick Bloor und Rainer Dörr passt. Das haben die offenen Gespräche, die ich mit beiden führen durfte, gezeigt. Für mich zählte das Interview mit dem Triumph-Chef zu den Höhepunkten meiner bisherigen beruflichen Laufbahn als Motorradjournalist, denn der bodenständige Manager mit dem festen Händedruck beantwortete alle meine Fragen offen und ehrlich. Und auch Nick Bloor kam herzlich-sympathisch und inspirierend zugleich rüber und ließ uns an seinen Visionen von der Zukunft der Motorradmärkte, seiner Marke und der Rolle der Händlerpartner teilhaben. Die ausführliche Berichterstattung über die Neueröffnung des Triumph Zentrums München und das Interview mit Nick Bloor lesen Sie in der »bike & business« 4/2023, die am 1. Juni erscheint.

Aktuelle Ausgabe

bike & business 4/2024

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

bike&business-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im bike&business-Newsletter.

Jetzt registrieren